Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

Stodlfest mit Livemusik am 21. Juli

 

Um die Örtlichkeiten am Baßhaus auch im Schaffest-freien Jahr 2018 zu einem Fest für alle Brandner zu nutzen, veranstaltet der FGV am Samstag, 21. Juli zum zweiten Mal das Stodlfest in neuer Form.

 

Auf der Bühne auf der Baßhauswiese steht die Band „Chicken Hot Pot“, die im Wunsiedler Raum in den letzten 20 Jahren mit Auftritten auf Stadtfesten und in nahezu allen Locations der Region schon fast Kultstatus erreicht hat. Abseits vom Mainstream vieler Partybands haben sich die sechs Mitglieder der Formation überwiegend der Musik der späten 60er und der 70er Jahre verschrieben, wobei auch gelegentliche Ausflüge in die jüngere Musikgeschichte das Programm abrunden. Ihr Repertoire umfasst die verschiedensten Stilrichtungen von Folk über Rock bis hin zu Soul und Funk im Stil von Interpreten wie den Rolling Stones, Eagles, Stevie Wonder, den Commodores, Pink Floyd oder ZZ Top. Wichtig ist den Musikern dabei, dass jeder Ton absolut live gespielt und nichts aus der Konserve zugemischt wird und der Spaß am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund steht. Um sich diesen Spaß zu erhalten, tritt die Band eher selten auf. Dem Brandner Publikum präsentiert sich die Formation überhaupt zum ersten Mal – eine Premiere, auf die die Musiker und die Besucher des Stodlfests am 21. Juli gespannt sein dürfen.

 

Einlass ist ab 19.30 Uhr, für Verpflegung vom Grill ist gesorgt. Im Stodl wird wieder eine Cocktailbar eingerichtet, die bis in die späte Nacht alkoholfreie und alkoholhaltige Mischgetränke anbietet. Da die Band mit Ausrüstung nicht umsonst zu haben ist, wird ein kleiner Unkostenbeitrag von vier Euro erhoben, bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?